QR-Codes: Texte vorlesen lassen

Guten Tag,

erst letzte Woche auf einem pädagogischen Tag erläutert, wie QR-Codes Dinge zugänglich machen können, um bspw. Lernbarrieren abzubauen, stelle ich heute mir großer Freude fest, dass bspw. Silber-Brunnen aus Reutlingen diese Technologie nutzt, um das Etikett auf der Rückseite (es sind tolle Äffle und Pferdle Geschichten – die sehr zum Lesen motivieren) mit einem QR-Code zu versehen. Scannt man diesen QR-Code, wird die Geschichte mit den Stimmen von Äffle und Pferdle vorgelesen. Des isch au ebbes jetztet, gell.

Demnächst gibt es eine Übersicht an Apps, mit der man bspw. Texte vorlesen lassen kann oder Videos abgespielt werden, wenn ein QR-Code gescannt wird.

Kennt ihr Produkte, die mittels QR-Code zugänglicher gemacht wurden?

Igor

Igor Krstoski

Sonderschullehrer und Blogger seit 2013

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo Herr Krstoski,
    für einen non-verbalen Menschen, der einen Talker mit Augensteuerung verwendet, könnte ich mir den QR Code für folgende Anwendungsfälle vorstellen:
    1. etwas schnell mitzuteilen: eine vorab aufgenommene gespeicherte Audiodatei (entweder selbst am Talker bei der Sprachausgabe „produziert“ oder ähnliches) wird mit einem QR-Code verknüpft. Wird dieser QR an die Kamera des Talkers gehalten, wird die Audiodatei abgespielt.
    2. ähnlich wie in Punkt 1. aber mit dem Unterschied, dass die Audiodatei nicht nur auf dem Talker abgelegt ist, sondern in einer Cloud. Damit könnte ein Aussenstehender mit dem Handy diese Audiodatei abrufen. z.B. der Talkernutzer hat „wer bin ich“ als QR Code auf seinem T-Shirt und jeder der dies scannt, kann die Audiodatei hören.
    3. QR Code Sammlung auf Papier o.ä. für Externe, wenn diese nicht wissen, wo Programme, Arbeitsdateien, etc. auf dem Talker abgelegt sind. So könnte eine Lehrerin eine Kurzeinweisung zu einem Talkerthema wie Multitext Tastatur startet nicht, über einen QR Code abrufen ohne am PC suchen zu müssen.

    Spannendes Thema. Gerne mehr Austausch hierzu.
    PS: wir werden von der Firma eyev (mit Sitz in Worms) den skyle 2 (iPad mit Augensteuerung) am DI, 12.7. testen. Falls wir es schaffen, denke ich an das QR Code Thema und werde dies ebenso mal testen.
    LG Kim A. Mandl

    1. Hallo Herr Mandl,
      Danke! Ich denke, dass auch zum Abrufen von weiteren Informationen (auch gesprochen) QR-Codes sich gut eignen. Man kann bspw. auch weitere Informationen in Form von Videos per QR-Code verlinken. Das wären weitere Zugangsmöglichkeiten zu Inhalten!
      ich bin gespannt auf Ihre Rückmeldung nach dem Testen.
      viele Grüße
      IK

Schreibe einen Kommentar